So erstellen Sie eine Einladung aus unserem LaserPaper

Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Einladungskarte inkl. passendem Umschlag aus Trotec LaserPaper erstellen. In unserem Beispiel haben wir LaserPaper Colours in den Farben Rot (für die Karte) sowie Silber (für den Umschlag) verwendet. LaserPaper Colours ist besonders gut für die Laserbearbeitung geeignet. Das Papier färbt nicht ab, lässt sich gut falten und biegen und ist daher gut geeignet, um Formen zu erzeugen. Trotec LaserPaper ist in verschiedenen Farben und Stärken erhältlich.


Was wird benötigt?

Benötigtes Material

  • 1 Bogen LaserPaper z.B. in Rot
  • 1 Bogen LaserPaper z.B. in Silber
  • Abdeckmaterial (z.B. Reststücke vom Papier)

Verwendetet Maschine + Zubehör:

Speedy 360 (100 Watt) + 1,5" Linse, Vakuumtisch und Wabenschneidauflage


Hinweis:

Dieses Lasermuster kann auch mit anderen Maschinen der Speedy Serie hergestellt werden.


Schritt 1:

Design erstellen

Importieren Sie unsere Grafik in Ihr Grafikprogram und ändern Sie diese nach Ihren Wünschen ab. Wählen Sie den ersten Teil der Grafik aus und klicken Sie auf "Drucken". Wenn im Druckvorschaubild die restliche Grafik auch noch zu sehen ist, klicken Sie im Druckbereich auf "Auswahl".

Druckereinstellungen:

  • Prozessart: Standard
  • Auflösung:  333 dpi
  • Schneidlinie: keine
  • Rasterung: Farbe
  • Andere: Optimierte Geometrien, innere Geometrien zuerst

Schritt 2:

Laservorgang Umschlag

Legen Sie das Papier ein, schalten Sie, wenn vorhanden, das Vakuum ein und fokussieren Sie den Laser. Positionieren Sie den Job auf der virtuellen Platte und starten Sie den Job.


Laserparameter Farbe Rot: Prozess: Schneiden CO2; Leistung: 4%; Geschwindigkeit: 2%; ppi/Hz: 1000; Durchgänge: 1; Zublasung: an; Z-Offset: +1 mm; Erweitert: Standard

Laserparameter Farbe Blau: Prozess: Schneiden CO2; Leistung: 5%; Geschwindigkeit: 1%; ppi/Hz: 1000; Durchgänge: 1; Zublasung: an; Z-Offset: 0 mm; Erweitert: Korrektur: 15

Laserparameter Farbe Grün: Prozess: Schneiden CO2; Leistung: 8%; Geschwindigkeit: 2%; ppi/Hz: 1000; Durchgänge: 1; Zublasung: an; Z-Offset: 0 mm; Erweitert: Standard


Schritt 3:

Grafik und Laservorgang der Einladungskarte

Nun wiederholen Sie diesen Vorgang mit dem 2. Teil der Grafik.


Laserparameter Farbe Schwarz: Prozess: Gravieren CO2; Leistung: 20%; Geschwindigkeit: 100%; ppi/Hz: 500; Durchgänge: 1; Zublasung: an; Z-Offset: 0 mm; Erweitert: Korrektur: 15

Laserparameter Farbe Rot: Prozess: Schneiden CO2; Leistung: 5%; Geschwindigkeit: 1%; ppi/Hz: 1000; Durchgänge: 1; Zublasung: an; Z-Offset: 0 mm; Erweitert: Korrektur: 15

Laserparameter Farbe Blau: Prozess: Schneiden CO2; Leistung: 8%; Geschwindigkeit: 2%; ppi/Hz: 1000; Durchgänge: 1; Zublasung: an; Z-Offset: 0 mm; Erweitert: Standard


Allgemeine Hinweise zum LaserPaper

  • Eine gute Absaugung ist, wie bei fast allen Materialien, für eine saubere Schnittkante und Gravur notwendig.
  • Zudem kann die Qualität durch das Einsetzen eines Vakuumtisches erheblich gesteigert werden. Durch das Vakuum liegt das Material fest am Tisch auf und kann sich nicht wellen.
  • Wenn kein Vakuumtisch vorhanden ist, können Sie Malerkrepp verwenden, um das Papier am Tisch zu fixieren. Das Malerkrepp lässt sich ohne Rückstände von dem Material wieder ablösen.
  • Auf Papier können Sie unterschiedliche Bearbeitungsmethoden anwenden. Mit den passenden Einstellungen können Sie das Papier mit dem Laser perforieren, anritzen, schneiden und gravieren.