Erstellen Sie Aufkleber und Etiketten aus TroLase Lights einfach per Laser Kiss Cut

Laser Kiss Cut bezeichnet die Methode, um die Deckschicht eines Materials ohne Durchschneiden der darunterliegenden Schicht zu schneiden. So können Aufklebern oder Etiketten schnell und einfach mit dem Laser erstellt werden. Dieses "Laser-Anschneiden" kann auch mit dem Perforieren oder Durchschneiden in einem einzigen Arbeitsvorgang kombiniert werden. Typischerweise werden für Kiss Cut-Anwendungen CO2-Laser verwendet.

Vorteile der Laser Kiss Cut-Methode:

  • Praktisch unbegrenzte Schnittpfade: Im Gegensatz zu anderen Verfahren mit Messern oder Sägen, kann der Laserstrahl in eine beliebige Richtung in 2D bewegt werden.
  • Haftende Materialien, die sonst an einer Klinge kleben würden, können mit dem Laserstrahl ganz einfach geschnitten werden.
  • Auch sehr harte oder scheuernde Materialien können mit dem Laser Kiss Cut Verfahren geschnitten werden.
  • Laser Kiss Cut ermöglicht Hochgeschwindigkeitsschneiden mit Genauigkeit.
  • Der digitale Prozess erfordert keine hohen Materialeinsätze.

Aufgrund der robusten Folie mit rückseitiger Klebebeschichtung eignet sich das Lasermaterial TroLase Lights besonders gut für die Erstellung von Etiketten und Aufklebern.

Sehen Sie hier unser gesamtes TroLase Lights Sortiment.


Schneidlinien in Corel Draw
Schritt 1: Schneidlinien definieren

Um Etiketten oder Aufkleber in einem Arbeitsvorgang mit dem Laser zu erstellen, definieren Sie im Grafikprogramm zuerst die unterschiedliche Schneidparameter für das Anschneiden, Perforieren und Durchschneiden. In unserer Beispielgrafik haben wir mit Rot, Blau und Gelb wie folgt definiert:

Rot: Schneidlinie für Laser Kiss Cut: Nur die abziehbare Folie, nicht aber die selbstklebende Rückseite wird geschnitten.
Blau: Schneidlinie für den perforierten Schnitt rund um jedes einzelne Label. Hier werden Stege gesetzt, damit die einzelnen Aufkleber einfach aus dem Basismaterial herausgetrennt werden können.
Gelb: Schneidlinie um den gesamten Bogen, um die Etiketten in praktische Streifen zu schneiden.


Laser Kiss Cut Parameter
Schritt 2: Parameter einstellen

Senden Sie nun die Grafik an den Laser und verwenden Sie dabei folgende Einstellungen:

Schwarz = Gravur: P: 60 %, v: 100 %, 600dpi, z-Offset 2mm; optimale Qualität auswählen
Rot = Kiss Cut: P: 12%, v: 2%, PPI/Hz: 6000
Blau = Perforieren: P: 20 %, v: 2 %, PPI/Hz 1000, Stege aktivieren
Gelb = Schneiden: P: 40 %, v: 4 %, PPI/Hz 1000

Zublasung sollte beim Arbeitsvorgang mit dem Laser immer aktiviert sein. 1 Durchgang ist ausreichend.

Wir haben bei unserem Anwendungsbeispiel einen Speedy 400 CO2 Laser mit 80 Watt und einer 2,0" Linse verwendet. Diese Parameter sind gültig für die Gravur von 3 Etikett-Bögen nebeneinander (bei einem Laservorgang). Die Parameter unterscheiden sich nicht zwischen den einzelnen Farben. 


TroLase Lights Aufkleber
Tipps
  • Tisch: Verwenden Sie einen Vakuumtisch und Acrylschneidetisch. Alle Bereiche, die nicht mit dem Werkstück abgedeckt sind, mit Papier oder Folie abdecken, damit das Vakuum perfekt funktioniert.
  • Fokus: Aktivieren Sie zuerst das Vakuum und dann erst fokussieren.
  • Startposition: Gravieren Sie von unten nach oben. So wird der Kern nicht durch das abgetragene Material verfärbt.
  • Gravur eines einzelnen Etikett-Bogens: Sie können selbstverständlich auch nur einen Bogen bearbeiten. In diesem Fall reduzieren Sie die Leistung um 10 %.